Dez 102012
 

Ohne Musik auf dem Handy oder dem Smartphone geht kaum noch jemand aus dem Haus. Die richtige Begleitmusik ist wichtig und will gut gewählt sein. Daher erfreuen sich auch Musik Streaming Flatrates einer stetig wachsenden Beliebtheit. Sie haben im Gegensatz zum Internetradio oder dem klassischen Kauf einer CD klare Vorteile. Die Seite www.musik-streaming-flats.de/ bietet Nutzern von Internet-Flats die Möglichkeit klare Vergleiche zwischen Anbietern zu ziehen und sich den Anbieter herauszusuchen, der ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

Was bietet die Seite?
Auf www.musik-streaming-flats.de/ gibt es Verbindung zu gleich 4 großen Flatrate-Anbietern, die auf dem deutschen Markt schon lange bekannt sind.
1. Spotify
2. Simfy
3. Napster
4. Deezer
Dazu kommen auch vier andere, weniger bekannte Anbieter:
5. Rdio
6. Juke
7. Music Unlimited
8. Rara
Jeder dieser Anbieter hat seine eigenen Geschäftsbedingungen, die gleich zu Beginn der Seite vorgestellt werden, was den direkten Vergleich sehr einfach macht. Die Seite selbst versteht sich als Vergleichsportal, das bedeutet, das keine eigenen Produkte beworben werden und man recht sicher sein kann, dass die vorgestellten Flatrate-Anbieter auch unabhängig untersucht wurden und ihre Angebote tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Die komplette Ansicht ist über das Menü „Alle Anbieter Vergleichen” zu erhalten. Auf der ersten Seite werden nur die 4 größten Anbieter der Seite direkt vorgestellt.

Über die Musikflatrate-Anbieter
Einige der Anbieter sind bekannte Namen, andere dagegen unbekannt. Ihre Eigenschaften aber werden sehr detailliert aufgestellt, um den direkten Vergleich klar und deutlich zu machen. Bei vielen von ihnen gibt es die Möglichkeit, eine kostenlose Testphase zu machen, bevor sich der Kunde für einen von ihnen entscheiden. Auf der Seite musik-streaming selbst ist keine Anmeldung erforderlich und es fallen für den Vergleich auch keine Kosten an.
Die Titel der Anbieter können in den meisten Fällen sowohl auf dem Browser, als auch über das Handy gehört werden. Nur Spotify und Npster fallen in diesem Bereich von Anfang an herais.
Wie bei allen Musik-Flatrates ist aber keine Speicherung der Songs möglich. Da dieses Wissen vorausgesetzt wird, weißt auch die Vergleichsseite nicht extra darauf hin.
Was sie aber anzeigt, sind die zusätzlichen Apps, die benötigt werden, um die Lieder nicht nur auf dem Browser, sondern auch mobil hören zu können.

 Posted by at 06:16

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen