Was hat es mit HochgeschwindigkeitsSEO auf sich?

HochgeschwindigkeitsSEO ist der neue Kunstbegriff des SEO-Contest 2012 von Randolf Jorberg und der Telekom. Zu Gewinn gibt es ein iPhone 5 und natürlich eine Menge Ehre der beste seines Faches zu sein. Eine Anmeldung ist zu diesem Contest nicht von Nöten. Mitmachen kann jeder, der Lust und die nötigen Skills dazu hat. Das einzige Ziel ist es seine Seite beim Keyword HochgeschwindkeitsSEO auf die Nummer 1 in den Suchmaschinenergebnissen zu bringen. Wie man das anstellt ist jedem selber überlassen. Die einzige Schwierigkeit dieses Jahr liegt in der kurzen Zeit, in der man nach vorne kommen soll. Der Contest geht noch genau 7 Tage bis zum 12.09.2012 – es heißt nicht umsonst HochgeschwindigkeitsSEO. Okey, der Name wurde wahrscheinlich auch wegen des Sponsors Telekom gewählt, der mit dieser Aktion gleichzeitig auf den Ausbau seines Hochgeschwindigkeitsnetzwerkes aufmerksam machen will.

Wie komme ich nun bei HochgeschwindikeitsSEO auf die 1?

Auf diese Frage würde einem wohl jeder Teilnehmer des HochgeschwindigkeitsSEO Contest eine andere Antwort geben und das sind nicht wenige. Schaut man sich die Suchmaschinenergebnisse an, sind das mittlerweile über 10.000, von einer 4 stelligen Teilnehmerzahl kann also ausgegangen werden.

Ein Paar wichtige Grundregeln des SEOs um bei Hochgeschwindigkeitsseo nach vorne zu kommen möchte ich trotzdem verraten.

OnPageoptimierung auf HochgeschwindigkeitSEO

OnPage schlies alles, wie der Name schon sagt, ein was sich auf der betreffenden Seite befindet. Dies Fängt beim Title und der Description an, geht weiter zu den H-Tags, dem Highlighting, der Keyword-Densitiy sowie der Keyword-Density, dem Integrieren von Bildern, Videos, Tabellen, Links und einigen weiteren Faktoren. Wer diese Parameter bestmöglichst für seine Seite nutzt, der hat gute Chancen bei HochgeschwindigkeitsSEO vorne mit zu mischen.

HochgeschwindigkeitsSEO und die OffPageoptimierung

Mit Offpage ist alles, was sich nicht auf der eigenen Domain bewegt gemeint. Hauptsächlich liegen dabei Links von anderen Webseiten auf die eigene im Visier der Hochgeschwindigkeitseos. Links können aus einer Vielzahl von Quellen gezogen werden. Hier ein kleiner Auszug dieser HochgeschwindigkeitsSEO-Quellen: Blogkommentare, Bookmarks, Webkataloge, Artikelverzichnisse, Blogs, themenverwandte Webseiten, Magazine & Zeitungen, Foren, Profile, Communitys, Social Media, FreeBlogs und einige mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.